Montag, 11. November 2019

Krisenkommunikationskonzept für ANKERBROT von image3

Das Wiener Traditionsunternehmen ANKERBROT (www.ankerbrot.at) setzt auf die Krisenkommunikations-Kompetenz von image3. So hat der Kommunikationsdienstleister im Jahr 2019 ein Risk Assessment durchgeführt und auf dieser Basis ein Konzept für die Krisenkommunikation entwickelt. Begleitet wurde der Beratungsprozess von einer Workshop-Reihe mit der Geschäftsführung und den Abteilungsleitern. Dabei stellten insbesondere die Rahmenbedingungen eines produzierenden Betriebs im Nahrungsmittelbereich mit rund 1.150 Mitarbeitern eine besondere Herausforderung dar.

Krisenhandbuch zur wirksamen Prävention
Wesentliches Ergebnis des rund einjährigen Prozesses war ein Krisenhandbuch, welches eine Systematik zur Identifikation und Einordnung von Krisen, ein Managementkonzept für die Besetzung und Einberufung von Krisenstäben sowie konkrete Checklisten und Vorlagen umfasst. Ziel des Prozesses war die Prävention, weswegen auch bestehende Konzepte und Ressourcen in die Konzeption mit einbezogen wurden. Eine Mini-Simulation eines realistischen Krisen-Szenarios sicherte die Überprüfung der Praktikabilität des Konzepts und dessen Verankerung in der Organisation ab.

Das Unternehmen ANKERBROT
Seit 1891 gehört Ankerbrot zu Wien wie das Glas Wasser zum Kaffee. Kaum ein anderes Unternehmen ist so mit Wien verbunden wie der Bäcker aus Wien-Favoriten. Die Marke ANKER ist aus dem Wiener Stadtbild gar nicht mehr wegzudenken.Seit über 125 Jahren begleitet das Wiener Traditionsunternehmen die Wienerinnen und Wiener täglich und steht damals wie heute für höchste Qualität: sowohl bei seinen Produkten im Brot-, Gebäck-, Mehlspeis- und Snacksortiment als auch bei den rund 1.150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus 44 unterschiedlichen Nationen.

Bildergebnis für log ankerbrot

Keine Kommentare:

Kommentar posten